Ihre Mithilfe

Helfen Sie uns, den Greyhounds zu helfen

Verantwortungsvoller Tierschutz kostet, neben der vielen ehrenamtlichen Zeit  und Engagement, auch viel Geld. Nicht alle Ausgaben können durch die Schutzgebühren, die wir bei der Adoption erheben, gedeckt werden.

Deshalb benötigen wir Ihre Unterstützung für:

  • die medizinische Betreuung der Hunde vor Ort und in Deutschland
  • Unterstützung unserer Partner in Irland
  • verbesserte Lebensbedingungen vor Ort
  • Transportkosten
  • Informationsmaterial zur Aufklärung

Sie möchten uns gerne mit einer Fördermitgliedschaft unterstützen

Das Team von Greyhound Forever e.V. freut sich über jede Unterstützung. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen und fördern möchten, freuen wir uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Sie können den Fördermitgliedsantrag als PDF hier herunterladen. Drucken und füllen Sie ihn bitte aus und schicken Sie ihn per Post an uns. Die Adresse steht auf dem Antrag.


Sie möchten einem Greyhound eine Pflegestelle anbieten

Eine Pflegestelle ist der erste Schritt in das neue Leben eines Hundes. Sehr selten kennen Greyhounds das Leben in einer Familie und einem Haus. Treppensteigen, in einem eigenen Körbchen schlafen, Ruhe haben, und vieles mehr müssen sie erst lernen. Nicht jeder von unseren geretteten Hunden findet direkt ein Zuhause. Deshalb sind wir auf Pflegestellen angewiesen, um möglichst viele Greyhounds retten zu können. Weitere Informationen finden Sie hier.


Sie möchten Pate werden

Sie können selbst keinen Hund aufnehmen, möchten aber trotzdem helfen? In diesem Fall wäre eine Patenschaft genau das Richtige für Sie. Barbara Himpeler gibt Ihnen gerne genauere Informationen, wie Sie helfen können.

Jede Hilfe zählt

Es gibt so viele Möglichkeiten zu helfen:

  • Aufklärungsarbeit leisten
  • Spenden sammeln
  • Veranstaltungen und Informationsstände planen und bei der Durchführung helfen.
  • Transportfahrten, wenn die Greyhounds z.B. von der Pflegefamilie zu ihrer endgültigen Familie gefahren werden müssen.
  • Stricken, Nähen, Häkeln, Kekse backen, Marmelade kochen, Mäntelchen nähen, Halsbänder nähen, etc.

Möglichkeiten gibt es sehr viele. Wenn Sie etwas für die Greyhounds tun und uns helfen wollen, sich aber nicht binden möchten, sind wir für jede Unterstützung dankbar.


Spenden und Sponsoring

Bis ein Greyhound vermittelt werden kann, kostet er unsere Freunde in Irland und uns von Greyhound Forever e.V. etwa 600 bis 800 Euro. Diese Kosten werden nur zu einem Bruchteil durch die Schutzgebühr und die Beiträge der Mitglieder gedeckt. Daher sind wir auf Ihre Spenden angewiesen.
Gerne präsentieren wir Sie mit Ihrem Logo auch auf unserer Sponsorenseite. Bitte sprechen Sie hierzu Klaus Himpeler an. Sie können uns natürlich auch vollkommen unkompliziert einen Geldbetrag, per PayPal oder Überweisung auf unser Konto, zukommen lassen. Wenn Sie auf den unten stehenden Button klicken gelangen Sie sofort zur Transaktion. Bitte geben Sie bei Ihrer Überweisung an, dass es sich um eine Transaktion als SPENDE bzw. für FREUNDE handelt. So vermeiden Sie die Paypal Gebühren. Please click the button “Transaction to Friends” or “Donation” to avoid PayPal fees. Thanks! Kontoverbindung: Kreisparkasse Köln IBAN: DE05 3705 0299 0005 0110 52 BIC: COKSDE33
 





benefind statt Google – Suchen und Spenden in einem Schritt

benefind ist eine Suchmaschine wie Google, nur kommen die Werbeeinnahmen der ausgewählten Wohltätigkeitsorganisation zu Gute.

Und so geht es:

  1. Öffnen Sie www.benefind.de in ihrem Browser.
  2. Unterhalb der grauen Leiste sehen Sie, wer derzeit unterstützt wird. Klicken Sie auf „Auswahl“ ändern.
  3. Geben Sie oben im neuen Fenster “Greyhound Forever” ein.
  4. Unser Logo erscheint. Klicken Sie hier auf “Auswählen”
  5. Speichern Sie nun benefind in Ihren Favoriten bzw. klicken Sie auf “benefind Ihrem Browser hinzufügen” oberhalb der grauen Suchleiste.
  6. Nun sehen Sie das Greyhound Forever-Logo unterhalb des Suchfensters. Mit Ihrer Suche unterstützen Sie unsere Arbeit und die Greyhounds. benefind spendet 1 Cent bei jeder zweiten Suchanfrage.

Bitte machen Sie mit!